Aktuelles

Digitalisierung ist in aller Munde, Land auf Land ab ist es das Top Thema ob Industrie 4.0, Building Information Modeling (BIM) oder die Integration modernster KIs (Künstliche Intelligenz) in neueste Roboter, mit emotionaler Mimik (Sophia the Robot https://de.wikipedia.org/wiki/Sophia_(Roboter)), das und vieles mehr begegnet uns nun täglich und zeigt uns, das wir uns mitten im Wandel einer ersten industriellen Evolution befinden. Wo früher von Revolution gesprochen wurde, wegen solch bahnbrechender technischer Neuerfindungen, müssen wir heute beim Verschmelzen von Mensch und Maschine sowie dem „Internet der Dinge“ eher von einer Evolution sprechen.

Mit der Gründung des BCH wollen wir diesen Herausforderungen auf Landesebene und im Besonderen für die Wertschöpfungskette Bau begegnen.

Mit der Organisation eines BIM-Cluster als e.V. sind wir in Deutschland die ersten gewesen und weitere Bundesländer sind uns schon gefolgt und werden noch folgen. Neben dem Ausbau der eigenen Organisationsstrukturen bilden sich auch auf Bundesebene professionelle Organisationsstrukturen aus, um die nationale Clusterarbeit zu organisieren und zu strukturieren.

Aktuell sind wir mit unseren 6 laufenden Arbeitsgruppen und der Vergabe des ersten hessischen BIM-Awards sehr zufrieden mit der Arbeit des ersten Jahres.

Mit den Wahlen vom 28.10.2018 sollte sobald die Regierung sich gefunden hat auch ein stabiles Umfeld auf der politischen Ebene vorliegen, auf dem wir unsere Zusammenarbeit der der öffentlichen Hand für die nächsten Jahre aufbauen können.